aktuell

Übergabezustand – Karosserie an Lack

Übergabezustand
Download
Merkblatt Übergabezustand
MB_008_UEbergabezustand_Karosserie_an_La
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Das Merkblatt dokumentiert die grundsätzliche Bedeutung des Übergabezustands nach Abschluss der Karosseriereparatur mit dem entsprechenden Startpunkt für die anschließende Reparaturlackierung.
Ausgangspunkt, für die in der AZT-Lackkalkulation zugrunde gelegten Arbeitszeitwerte ist die lackierfähige Oberfläche, auf die das AZT-Lacksystem mit den entsprechend ermittelten Lackierzeiten der einzelnen Lackstufen basiert.
Unter der Leitung vom Allianz Zentrum für Technik (AZT) wurde deshalb in den letzten zwölf Monaten zusammen mit Vertretern von Fahrzeugherstellern, den Berufsverbänden für Karosserie (ZKF) und Fahrzeuglackierung (BFL), Sachverständigen und Versicherungen ein neues richtungsweisendes Dokument zum Übergabezustand von Karosserie an Lack erarbeitet.
Was ist die Besonderheit?
Das Merkblatt schließt Abweichungen im realen Prozessablauf nunmehr grundsätzlich aus.
Das bedeutet im Klartext:
"Derjenige der die Arbeit macht, soll diese auch bezahlt bekommen!"
Ein großer Vorteil für all diejenigen, die diese bislang ausgeführt haben, aber nicht oder nur mit Mühe verrechnen konnten.


NEUES LACKMERKBLATT AB SOFORT GÜLTIG!

Das Lackmerkblatt der Bundesfachgruppe Fahrzeuglackierer (BFL) wurde neu überarbeitet, ist ab sofort gültig und löst das bestehende Dokument vom 29.04.2008 ab.

Darin finden Sie u.a. den entscheidenden Satz:

Die Entscheidung über jede Form der Beilackierung wird vom ausführenden Lackierfachmann

unter Berücksichtigung

  • optischer und ökonomischer Gesichtspunkte
  • anhand von Lage der Schadstelle,
  • Umfang der Beschädigung,
  • Oberflächengeometrie,
  • Karosseriekonstruktion
  • und der möglichen Zoneneinteilung der Karosserie
  • sowie von Lackart und Lackaufbau

getroffen.

Durch Zustimmung der in der Deutschen Kommission für Lack und Karosserieinstandsetzung (DeKoLaKa) vertretenen Brancheninstitutionen und Verbänden,

  • darunter auch die Verbände der nationalen und internationalen Automobilhersteller
  • und der im Verband der Lackindustrie vertretenen Lackhersteller
  • sowie der beim GDV in der Mitgliedschaft stehenden Versicherungen und der Sachverständigenorganisationen,

ist das neue „Lackmerkblatt - Grundlagen für die fachgerechte Reparatur von Uni- und Effektlackierungen bei straßengebundenen Fahrzeugen“, als Beschlussdokument bei der DeKoLaKa verabschiedet worden.

Download
2021-03-31_MB_007_Lackmerkblatt_DeKoLaKa
Adobe Acrobat Dokument 316.9 KB


Erneuerung der Kunststoff-Grundierung

bei bereits grundiert gelieferten Kunststoffersatzteilen

Nach wie vor lässt sich die Haftbeständigkeit applizierter Kunststoff-Grundierungen auf Karosserieersatzteilen nicht auf dem ersten Blick identifizieren, ohne entsprechende Haftungsproben bzw. Tests durchzuführen.

Werden fehlerhaft grundiert angelieferte Kunststoffersatzteile im Reparaturprozess bearbeitet und beschichtet, kann es aufgrund von möglichen Haftungsstörungen der Grundierung gegenüber dem Untergrund zu Ablösungen/Abplatzungen des darauffolgenden Lackschichtaufbaus kommen.

Die Karosserie- und Lackierfachbetriebe tragen das Risiko, insofern Reklamationen nicht direkt beim Lieferanten/Hersteller angezeigt werden können. Reklamationen aufgrund von Lackablösungen können vorprogrammiert und somit eine Folgeerscheinung sein.

Download
08-2021-Notwendigkeit-der-Umgrundierung-
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB


85 Positionen, die Sie berechnen könnten

Verzichten Sie bei einer fachgerechten Reparatur nicht auf die Honorierung durchgeführter Arbeiten.

 

Durch den schnellen Fahrzeug-Modellwechsel fehlen gelegentlich vollständige Reparaturanleitungen, spezielle modellbezogene Informationen wie z. B. zu Fahrerassistenz-Systemen, lacktechnischen Informationen, Arbeitszeitwerte.

Dies führt dazu, dass in den Kalkulationssystemen häufig wichtige für die Reparatur notwendige Informationen und die entsprechenden Arbeitspositionen (Entsorgungskosten Fahrzeugreinigung, Kalibrierfahrten usw.) fehlen.

Fällt Ihnen bei der Kalkulation auf, dass wichtige Positionen fehlen, die für die vollständige, fachgerechte Kalkulation/Reparatur notwendig waren, so hilft die IFL-Liste mit 85 „frei wählbaren Arbeitspositionen“ weiter.

 

Übernehmen Sie die fehlenden aber erforderlichen Arbeitspositionen aus der IFL-Liste in Ihre Kalkulation bzw. Rechnung.

Die IFL-Liste ist jetzt auch im Audatex-Schaden-Kalkulationssystem enthalten: mehr Infos hier

 

Download
IFL-Liste-5.-Auflage-02-2020-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 695.1 KB


Standotheken zum Download

Nützliche Tipps zur Reproduktion komplexer Farbtöne
Nützliche Tipps zur Reproduktion komplexer Farbtöne
So wird der perfekte Untergrund vorbereitet
So wird der perfekte Untergrund vorbereitet


Liquid-Metal-Effekte instandsetzen

Ein Effekt, der auf den Karosserien von exklusiven Sportwagen oder Limousinen besonders gut zur Geltung kommt – und an das Können des Lackierers hohe Anforderungen stellt, denn bei der Lackreparatur ist tadellose Präzision bei jedem Arbeitsschritt unverzichtbar.

Bei Alubeam beispielsweise ist das Silber so fein, dass es keine noch so kleine Unebenheit verzeiht.

Die Aluminiumflakes sind deutlich dünner und flacher als in herkömmlichen Metallic-Lacken, wodurch das Licht auch intensiver reflektiert und der Glanz verstärkt wird. Perfekt lackiert unterstreichen Liquid-Metal-Lacke wirkungsvoll die Dynamik der Fahrzeugkontur.

Dieser Effekt ist mit herkömmlichen Silbertönen nicht vergleichbar.

Download
Liquid Metal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 392.9 KB


Videos und Display für Ihre Kundenzone.

  • anschauliche Argumente fürs Verkaufsgespräch
  • sichere Kaufbestätigung nach der Instandsetzung

Edles Acrylschild

schon ab 119,- €

Gevelhoff-Rabattcode: Gevelhoff2021

mehr Informationen auf www.repairsale.de



Standox Preisliste 2021

hier zum Download:

Download
SX Preisliste 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Leitfaden für Lackierung klassischer Mercedes-Benz

hier zum Download:

Download
MB Classic Broschüre 2020-Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 703.4 KB


Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) an kleine Unternehmen

Muster: Kfz-Werkstatt

Bild von Pete Linforth auf Pixabay.
Bild von Pete Linforth auf Pixabay.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der EU. In dieser werden Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch private und öffentliche Datenverarbeiter EU-weit vereinheitlicht. Somit ist jeder, der allein oder gemeinsam über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, verantwortlich dafür, dass er die Anforderungen der DSGVO einhält.

Musterübersicht

Download
Übersicht_DSGVO_Kfz-Werkstatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 250.4 KB

DSGVO-Anforderungen an die Kfz-Werkstatt:

 

Datenschutzbeauftragter (DSB)

Am 27.06.2019 hat der Bundestag ein zweites Datenschutzanpassungs- und Umsetzungsgesetz beschlossen. Konkret wurde dabei unter anderem die besagte Änderung des § 38 Abs. 1 BDSG beschlossen. Die Vorschrift wurde dahingehend geändert, dass nun erst ab einer Schwelle von 20 Mitarbeitern, die mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtend ist.

 

Dies bedeutet für kleinere und mittlere Unternehmen eine bürokratische Entlastung.
Am Freitag, den 20. September 2019, hat der Bundesrat nun - ohne weitere Aussprache - das Änderungsgesetz passieren lassen.
Damit wird nun die Schwelle, ab der die Pflicht besteht, einen Datenschutzbeauftragen zu benennen, von 10 auf 20 Beschäftigte erhöht.

 

Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Aufgrund der regelmäßigen Verarbeitung personenbezogener Daten ist ein solches Verzeichnis über die Verarbeitungstätigkeiten von Kunden- und Mitarbeiterdaten erforderlich.

 

Datenschutz-Verpflichtung von Beschäftigten

Bei Mitarbeitern, die mit personenbezogenen Daten umgehen, muss eine Verpflichtung dahingehend durchgeführt werden, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auch durch sie nach den Grundsätzen der DSGVO erfolgt.

 

Informations- und Auskunftspflichten

Kfz-Werkstätten müssen betroffene Personen über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und das Recht auf Auskunft darüber informieren.

 

Löschen von Daten

Daten müssen nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungspflichten gelöscht werden.

Auftragsverarbeitung

Bei Inanspruchnahme externer Dienstleistungen zur Verarbeitung personenbezogener Daten beispielsweise durch eine EDV-Firma ist ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung notwendig.

 

Videoüberwachung

Führt eine Kfz-Werkstatt eine Videoüberwachung durch, ist eine Hinweisbeschilderung erforderlich.



Sind Mehrmarken-Diagnosegeräte wettbewerbsfähig?

 ( Bild: Adis )
( Bild: Adis )

Aktuelle und künftige Fahrzeuge upzudaten (flashen), fachgerecht zu reparieren und zu diagnostizieren stellt selbst Markenbetriebe mit direkter Anbindung zum Fahrzeughersteller vor große Herausforderungen.

Können sich freie K+L-Betriebe mit Mehrmarken-Diagnosegeräten überhaupt wettbewerbsfähig aufstellen?

Ein Blick hinter die Diagnosekulissen auf der Suche nach geeigneten Lösungen.

Download
Technik-Newsletter-4-2019-Diagnosegeraet
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB



Standox Wand-Displays

Wählen Sie aus zwei verschiedenen Formaten Fotodruck UV-beständig, kaschiert auf 5 mm Forex-Hartschaum mit Schutzlaminat

Download
SX_Bestellschein Wandposter-edit3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 300.7 KB


Dokumente zum Download

kein Geld verschenken bei der Farbton-Findung

Die Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung e.V. hat ein neues Merkblatt veröffentlicht. 

 

Schwer reproduzierbare Farbtöne und mehrschichtige Lackaufbauten macht die Farbtonfindung immer komplexer. Damit verbunden sind Farbton anmischen, das Spritzen von Farbmusterblechen und das Nachnuancieren.

 

In den Lackiervorbereitungszeiten enthalten, sind – wenn überhaupt – nur der jeweils der “1. Versuch“ Farbton mischen und Farbmuster anfertigen: 

  • 1x Farbton mischen
  • + 1x Musterblech
  • + angemischtes Lackmaterial.

Jeder weitere Versuch muss zusätzlich kalkuliert und berechnet werden. 

Wie die IFL in ihrem Merkblatt beschreibt, gibt es viele Besonderheiten, die zu beachten sind. So z.B. im AZT-Lacksystem: Bei zahlreichen Modellen müssen Musterblech/e und Mischanlage sowie Farbtonfindung vom Anwender immer manuell zugesteuert werden. Pro Einzelposition werden 3AW / 0,3h als branchenüblich angesehen zgl. Lackmaterial. 

 

Details entnehmen Sie dem nebenstehenden Merkblatt. 

Merkblatt zum Download

klick aufs Bild zum Download
klick aufs Bild zum Download

Standothek zum Download

Nützliche Tipps zur Reproduktion komplexer Farbtöne
Nützliche Tipps zur Reproduktion komplexer Farbtöne


Pflichten des Kfz-Sachverständigen

Argumentationshilfe

In der täglichen Reparatur-Praxis kommt es häufig zwischen den Kfz-Sachverständigen und den Werkstätten zu Missverständnissen.

Was sind konkret die Leistungen eines Sachverständigen?

Welche Unterstützung sollten Sachverständige bei Meinungsverschiedenheiten mit den Versicherern bieten?

Hierzu hat der BVSK aus Sicht der Kfz-Betriebe klar Stellung bezogen.

Geschäftsführer und Rechtsanwalt Elmar Fuchs hat hier einen entscheidenden Beitrag zur Aufklärung geleistet. Die IFL unterstützt die Aussagen des BVSK in nebenstehendem Schreiben, dass Ihnen hiermit zum Download anbieten.

Download
11-2017-Pflichten-des-Kfz-Sachverständig
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


DSGVO: Datenschutz-Erklärung zum Selbermachen

Alle reden von der DSGVO. Lösungen werden nur wenige angeboten. Das Rechtsberatungsgesetz gebietet, dass Sie sich an einen Fachanwalt wenden. Die dürften aber augenblicklich volle Auftragsbücher und dafür umso weniger Zeit haben.

Sogar Fotos von Veranstaltungen und Hausmesssen sind zukünftig problematisch
Sogar Fotos von Veranstaltungen und Hausmesssen sind zukünftig problematisch

Hintergrundwissen zur DSGVO komprimiert (statt mit 88 Seiten mit 99 Artikeln)

Den Datenschutz müssen Sie in Ihrem Betrieb sicherstellen. Aber auf Ihrer Webseite muss auch eine verständliche Datenschutz-Erklärung hinterlegt sein. Hier wird Ihnen geholfen:


Wir haben hier noch einen interessanten Artikel gefunden, der die Problematik aufzeigt.



Anlieferungszustand "Karosserie an Lack"

Zwischen Karosserie- und dem Lackierbetrieb kann es zu Missverständnissen kommen, wenn die Arbeiten im vorgelagerten Arbeitsschritt nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurden. – Wenn sie also nicht lackierfähig sind.

 

Auch hinsichtlich der Abrechnung gibt das AZT eine Empfehlung.

Was unter lackierfähig zu verstehen ist, wurde vom AZT wie folgt beschrieben: 

... Die vom Karosseriefacharbeiter bearbeiteten Stellen und Teile kontur- und kantengerecht ausgebeult bzw. eingeschweißt sind.

Dies kann, wenn erforderlich, durch ergänzendes, fachgerechtes Aufbringen von aktuellen, dem Stand der Technik entsprechenden Karosseriefüllmassen erfolgen. Die Oberflächen sind abschließend so zu bearbeiten (kein Winkelschleifer), dass der Lackierfachmann mit dem 1. Arbeitsschritt (Schleifen der Übergänge mit Exzenterschleifer und z.B. Papier Körnung P120) fortfahren kann. 

...

Download
2015-33-AZT-Definition-zum-Anlieferungsz
Adobe Acrobat Dokument 681.6 KB


Beilackierung ist Stand der Technik

Statement der Verbände und Versicherungen

Download
Merkblatt Beilackieren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.1 KB
Download
ZKF-Stellungnahme_BEILACKIEREN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.8 KB
Download
Lackmerkblatt_Bfl_29 4 08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.1 KB


Standothek Sonderlackierung

Download
Standothek_Sonderlackierungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB

Betriebsanweisung für Lackierbetriebe

Download
Betriebsanweisungen-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.6 KB

Standothek Untergrund

Download
Standothek _Untergrundvorbehandlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB