Dokumente zum Download

kein Geld verschenken bei der Farbton-Findung

Die Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung e.V. hat ein neues Merkblatt veröffentlicht. 

 

Schwer reproduzierbare Farbtöne und mehrschichtige Lackaufbauten macht die Farbtonfindung immer komplexer. Damit verbunden sind Farbton anmischen, das Spritzen von Farbmusterblechen und das Nachnuancieren.

 

In den Lackiervorbereitungszeiten enthalten, sind – wenn überhaupt – nur der jeweils der “1. Versuch“ Farbton mischen und Farbmuster anfertigen: 

  • 1x Farbton mischen
  • + 1x Musterblech
  • + angemischtes Lackmaterial.

Jeder weitere Versuch muss zusätzlich kalkuliert und berechnet werden. 

Wie die IFL in ihrem Merkblatt beschreibt, gibt es viele Besonderheiten, die zu beachten sind. So z.B. im AZT-Lacksystem: Bei zahlreichen Modellen müssen Musterblech/e und Mischanlage sowie Farbtonfindung vom Anwender immer manuell zugesteuert werden. Pro Einzelposition werden 3AW / 0,3h als branchenüblich angesehen zgl. Lackmaterial. 

 

Details entnehmen Sie dem nebenstehenden Merkblatt. 

Merkblatt zum Download

klick aufs Bild zum Download
klick aufs Bild zum Download

Standothek zum Download

Nützliche Tipps zur Reproduktion komplexer Farbtöne
Nützliche Tipps zur Reproduktion komplexer Farbtöne


Pflichten des Kfz-Sachverständigen

Argumentationshilfe

In der täglichen Reparatur-Praxis kommt es häufig zwischen den Kfz-Sachverständigen und den Werkstätten zu Missverständnissen.

Was sind konkret die Leistungen eines Sachverständigen?

Welche Unterstützung sollten Sachverständige bei Meinungsverschiedenheiten mit den Versicherern bieten?

Hierzu hat der BVSK aus Sicht der Kfz-Betriebe klar Stellung bezogen.

Geschäftsführer und Rechtsanwalt Elmar Fuchs hat hier einen entscheidenden Beitrag zur Aufklärung geleistet. Die IFL unterstützt die Aussagen des BVSK in nebenstehendem Schreiben, dass Ihnen hiermit zum Download anbieten.

Download
11-2017-Pflichten-des-Kfz-Sachverständig
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB


DSGVO: Datenschutz-Erklärung zum Selbermachen

Alle reden von der DSGVO. Lösungen werden nur wenige angeboten. Das Rechtsberatungsgesetz gebietet, dass Sie sich an einen Fachanwalt wenden. Die dürften aber augenblicklich volle Auftragsbücher und dafür umso weniger Zeit haben.

Sogar Fotos von Veranstaltungen und Hausmesssen sind zukünftig problematisch
Sogar Fotos von Veranstaltungen und Hausmesssen sind zukünftig problematisch

Hintergrundwissen zur DSGVO komprimiert (statt mit 88 Seiten mit 99 Artikeln)

Den Datenschutz müssen Sie in Ihrem Betrieb sicherstellen. Aber auf Ihrer Webseite muss auch eine verständliche Datenschutz-Erklärung hinterlegt sein. Hier wird Ihnen geholfen:


Wir haben hier noch einen interessanten Artikel gefunden, der die Problematik aufzeigt.



79 Positionen, die Sie berechnen könnten

Verzichten Sie bei einer fachgerechten Reparatur nicht auf die Honorierung durchgeführter Arbeiten.

 

Durch den schnellen Fahrzeug-Modellwechsel fehlen gelegentlich vollständige Reparaturanleitungen, spezielle modellbezogene Informationen wie z. B. zu Fahrerassistenz-Systemen, lacktechnischen Informationen, Arbeitszeitwerte.

Dies führt dazu, dass in den Kalkulationssystemen häufig wichtige für die Reparatur notwendige Informationen und die entsprechenden Arbeitspositionen (Entsorgungskosten Fahrzeugreinigung, Kalibrierfahrten usw.) fehlen.

Fällt Ihnen bei der Kalkulation auf, dass wichtige Positionen fehlen, die für die vollständige, fachgerechte Kalkulation/Reparatur notwendig waren, so hilft die IFL-Liste mit 79 „frei wählbaren Arbeitspositionen“ weiter.

 

Übernehmen Sie die fehlenden aber erforderlichen Arbeitspositionen aus der IFL-Liste in Ihre Kalkulation bzw. Rechnung.

Die IFL-Liste ist jetzt auch im Audatex-Schaden-Kalkulationssystem enthalten: mehr Infos hier

 

Download
IFL-Liste-3.-Auflage-Juni-2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.4 KB


E-Fahrzeuge in K+L-Betrieben

K+L-Betriebe, die E- oder Hybrid-Fahrzeuge reparieren oder lackieren wollen, brauchen speziell unterwiesene Mitarbeiter, idealerweise Hochvolttechniker oder Hochvoltexperten!

Jeder Unternehmer oder beauftragte Führungskräfte tragen die Verantwortung für den Arbeitsschutz im Betrieb!

 

Wir haben Ihnen wichtige Informationen zusammengestellt.

Basis-Infomationen

Download
EMobil in Werkstatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB

welche Hersteller,

welche Modelle

Download
Tabelle Hersteller_Importeure_Update.pdf
Adobe Acrobat Dokument 399.9 KB
Download
DGUV-200-005-Download-PDF.pdf
Adobe Acrobat Dokument 540.2 KB


Lehrgang des ZKF

Der ZKF veranstaltet exklusiv für ZKF-Mitgliedsbetriebe 2-tägige Lehrgänge "Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen".

Durch die in Zukunft zunehmende Zahl von Hybrid-Fahrzeugen fordert die Berufsgenossenschaft den Einsatz eines "Fachkundigen für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen" bei Arbeiten z. B. an Hybridfahrzeugen.

Lehrgang-Nr. 2018/L020:

Fachkundiger für Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen



Anlieferungszustand "Karosserie an Lack"

Zwischen Karosserie- und dem Lackierbetrieb kann es zu Missverständnissen kommen, wenn die Arbeiten im vorgelagerten Arbeitsschritt nicht ordnungsgemäß ausgeführt wurden. – Wenn sie also nicht lackierfähig sind.

 

Auch hinsichtlich der Abrechnung gibt das AZT eine Empfehlung.

Was unter lackierfähig zu verstehen ist, wurde vom AZT wie folgt beschrieben: 

... Die vom Karosseriefacharbeiter bearbeiteten Stellen und Teile kontur- und kantengerecht ausgebeult bzw. eingeschweißt sind.

Dies kann, wenn erforderlich, durch ergänzendes, fachgerechtes Aufbringen von aktuellen, dem Stand der Technik entsprechenden Karosseriefüllmassen erfolgen. Die Oberflächen sind abschließend so zu bearbeiten (kein Winkelschleifer), dass der Lackierfachmann mit dem 1. Arbeitsschritt (Schleifen der Übergänge mit Exzenterschleifer und z.B. Papier Körnung P120) fortfahren kann. 

...

Download
2015-33-AZT-Definition-zum-Anlieferungsz
Adobe Acrobat Dokument 681.6 KB


Beilackierung ist Stand der Technik

Statement der Verbände und Versicherungen

Download
Merkblatt Beilackieren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.1 KB
Download
ZKF-Stellungnahme_BEILACKIEREN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.8 KB
Download
Lackmerkblatt_Bfl_29 4 08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.1 KB


Standothek Sonderlackierung

Betriebsanweisung für Lackierbetriebe

Download
Standothek_Sonderlackierungen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB
Download
Betriebsanweisungen-2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 261.6 KB